FitSM - kurz und knapp

Göttingen, 26. April 2016

Auf dem Jahreskongress des itSMF Deutschland e.V. Ende 2014 wurde zum ersten Mal in der Öffentlichkeit FitSM als ein neuer Standard im IT-Service-Management vorgestellt. Mittlerweile erfreut sich FitSM einer steigenden Nachfrage an Schulungen, Einführungsveranstaltungen und Projektunterstützung. Die ersten Projekterfahrungen liegen ebenfalls vor. Dieser Nachfrage trage ich mit Vorträgen und Webinaren sowie dem Angebot an FitSM-Schulungen und Projektangeboten Rechnung. Die Schulungen führe ich sowohl Inhouse als auch zu offenen Terminen durch.

FitSM verfolgt drei Ziele:

  • Schaffung eines klaren, pragmatischen, leichtgewichtigen und erreichbaren Standards zur Unterstützung eines effektiven IT-Service-Managements (ITSM)
  • Definition eines Frameworks für IT-Service-Management in IT-Organisationen, die sich insbesondere durch weniger Hierarchie und Kontrollmechanismen auszeichnen
  • Bereitstellung eines grundlegenden Niveaus für ITSM in IT-Organisationen um die Zusammenarbeit bei der Erbringung von IT-Services sinnvoll zu regeln, insbesondere wenn mehrere unterschiedliche IT-Organisationen gemeinsam diese Services erbringen

Ich habe das Gesamtwerk einmal auf 4 Seiten kurz und knapp dargestellt. Das pdfDokument FitSM - kurz und knapp612.87 kBbeschreibt FitSM im Überblick und die einzelnen Teile von FitSM wie bspw. das Ausbildungskonzept, die Anforderungen an ein leichtgewichtiges IT-Service-Management und das FitSM-Rollenkonzept.